Austausch des Schmerzmittels

  • 0 Antworten
  • 1557 Aufrufe
*

Jacky

  • ***
  • 266
  • "Miss Murphy + Baby"
Austausch des Schmerzmittels
« Antwort #1 am: April 10, 2009, 11:02:40 Vormittag »
aus: "NOVA" 1/2009 - Magazin der Deutschen Schmerzliga

Wenn das Schmerzmittel ausgetauscht wird

Apotheker müssen auch bei starken Opioiden ein Präparat abgeben, für das die Krankenkasse des Patienten einen Rabattvertrag mit einem Hersteller abgeschlossen hat - es sei denn, der Arzt verbietet dies. Dazu muss er ein Kästchen durchkreuzen, in dem "aut idem" (deutsch: "oder das Gleiche") steht. Ist dies gestrichen, muss der Apotheker das verordnete Präparat abgeben und darf nicht austauschen.

Patienten sollten in einem Schmerztagebuch Schmerzstärke und Nebenwirkungen der Therapie bei einer Umstellung dokumentieren. Treten Probleme auf, kann der Arzt wieder das Präparat verordnen, auf das der Patient gut eingestellt war.
Stärke entspringt nicht aus physischer Kraft, sondern aus einem unbeugsamen Willen.